Gewaltprävention Erlebnispädagogik

Das Konzept ist ein Gruppenprogramm und für Gruppen von bis zu 30 Schülern geeignet.

Für das Projekt werden 16 Schulstunden eingeplant, welche auf zwei Tage aufgeteilt werden sollten, wobei es Variationsmöglichkeiten gibt. Ziele des Deeskalationstrainings sind:

  • Handlungsalternativen zur Gewalt aufzeigen
  • Eingeständnis der eigenen Gewaltbereitschaft
  • Grenzen erkennen und einhalten
  • Kosten-Nutzen-Analyse erstellen
  • Schwelle zur Gewaltbereitschaft erhöhen
  • Gewaltvermeidung als Stärke erleben
  • Konfrontation mit nicht regelkonformen Verhalten
  • Opferempathie herausarbeiten

und stärken sowie durch positives Feedback Erlerntes festigen.

Durch den erlebnispädagogischen Teil sollen das Selbstbewusstsein, die Selbstständigkeit, die Teamfähigkeit sowie die Eigenverantwortung gestärkt werden. Gruppendynamische Prozesse werden erfahren und die Gruppengemeinschaft durch Kooperation und Interaktion gestärkt.

Shed e.V.
Hauptverwaltung
Büro Wuppertal

Am Brögel 32
42283 Wuppertal
Tel: 0202-2692100-0
Fax: 0202-2692100-11

Shed e.V.
Büro Mettmann

Bergstrasse 6
40822 Mettmann
Tel: 02104-1439-0
Fax: 02104-1439-11
Haben Sie Fragen oder Interesse an unseren Angeboten?
Schreiben Sie uns eine E-Mail: info@shed-ev.de
Oder rufen Sie uns an: 0202-2692100-0
Systemische Kinder- und Jugendhilfe für alle Fälle